Christian reist

Don't Talk, Just Act - Don't Say, Just Show - Don't Promise, Just Prove

Weltkulturerbe - Choirokoitia


Für mich zum Anschauen ein Weltkulturerbe von weniger Interesse. Auch relativ klein und schnell zu besichtigen.

Für Geschichtskenner sicherlich interessant.

Aufgrund der folgenden Erklärung war die Stätte im nach hinein doch recht informativ

Quelle Visit Cyprus:

Neolithische Siedlung Choirokoitia

Die prähistorische Stätte von Choirokoitia geht auf das 6. Jahrtausend v.Chr. zurück. Sie liegt im Gebiet des Dorfes, von dem sie ihren Namen erhielt, auf dem Westufer des Maroni-Flusses, 6 Kilometer vom Meer entfernt und überblickt die Südküste des Bezirk Larnaka. Die Stätte ist seit 1988 ein UNESCO-Weltkulturerbe. Choirokoitia ist eine der besterhaltenen Siedlungen dieser Periode in Zypern und des ganzen östlichen Mittelmeers. Der einzige Eingang der Siedlung – eine in einen Felsen gehauene Treppe außerhalb der Umfriedungsmauer der Siedlung – kann über 180 Meter verfolgt werden. Eingang und Ausgang sind höchst funktionell angelegt, da die Siedlung 2m höher lag als die Umgebung. Geschützt durch diese Mauer, standen die Häuser eng gedrängt und waren nur durch schmale Gassen getrennt, die als Durchgang und zur Beseitigung des Abfalls benutzt wurden. Jedes Haus bestand aus einigen kreisförmig angeordneten Räumen, die um einen offenen Raum, eine Art Innenhof, gruppiert waren. Die Toten wurden innerhalb der Häuser begraben. Im Dorf wurde kein Kultplatz gefunden, die Bevölkerung wird auf ca. 300 Einwohner geschätzt.

Diese Zivilisation verschwand ganz plötzlich und bisher konnte für ihr Verschwinden keine Erklärung gefunden werden. Choirokitia, wie die anderen akeramischen Stätten auf der Insel, wurde im 4. Jahrtausend v. Chr. verlassen.

Nahe der Stätte sind fünf „Muster“ -Wohnungen. Diese wurden in der neolithischen Art mit den gleichen Methoden und Materialien konstruiert und mit Kopien der Gegenstände ausgestattet, die während der Ausgrabungen innerhalb der Häuser gefunden wurden. Sie vermitteln einen guten Eindruck darüber, wie das Dorf im Altertum gewesen sein mag. Der Bereich um die Wohnungen wurde mit den Pflanzen und Bäumen bepflanzt, die dort kultiviert werden oder in Zypern schon seit neolithischen Zeiten wachsen.

Wobei später wieder ältere Städte gefunden wurden

Quelle Wiki:

Inzwischen haben, unter anderem, dass mehr als 1000 Jahre ältere Shillourokambos und Tenta Chirokitia den Rang als älteste Siedlung auf Zypern abgelaufen. Die Siedlung wird jedoch immer noch als eine der wichtigsten prähistorischen Stätten des östlichen Mittelmeerraumes angesehen.

Meine hilfreichen Links:

Wikipedia

xago.org

zypern.de

visitcyprus.com