Christian reist

Don't Talk, Just Act - Don't Say, Just Show - Don't Promise, Just Prove

Republik Zypern

Amtssprache:                     Griechisch, Türkisch

Hauptstadt:                        Nikosia

Einwohner:                         885.041               

Höchste Erhebung:           1.851 m (Berg Olympos)

Währung:                            EURO

Unabhängig seit:               16.8.1960

-          Drittgrößte Insel des Mittelmeers

-          5 wichtige Städte: Nikosia, Limassol, Larnaka, Paphos, Agia Napa

-          Republik Zypern ist in 5 Bezirke eingeteilt (Famagusta, Larnaka, Nikosia, Limassol, Paphos)

Ein Bezirk Kyrenia gehört de facto zum Türkisch besetzten Norden, ist aber trotzdem ein Teil der Republik Zypern (da die türkische Republik Nordzypern nicht anerkannt wird).

Geschichte Zyperns:

Quelle Wikipedia:

„Die ehemalige britische Kronkolonie wurde vom Vereinigten Königreich am 16. August 1960 aufgrund des Abkommens von Zürich zwischen Großbritannien, Griechenland und der Türkei vom 19. Februar 1959 in die Unabhängigkeit entlassen und trat am 20. September 1960 den Vereinten Nationen bei.

Nach einem Putschversuch der Zyprischen Nationalgarde, der von der Militärjunta in Griechenland unterstützt wurde und die Enosis, die Angliederung der Insel an Griechenland, zum Ziel hatte, besetzten die türkischen Streitkräfte ab dem 20. Juli 1974 – unter Berufung auf ihre Rolle als Garantiemacht für die türkischen Zyprer aus dem Garantievertrag von 1959 einen nördlichen Teil der Insel, der zwar nur 37 % des Staatsgebiets ausmachte, auf dem jedoch bis dahin 70 % aller Wirtschaftsleistungen erbracht wurden.

Am 15. November 1983 erfolgte die Proklamation der – von der internationalen Staatengemeinschaft nicht anerkannten – Türkischen Republik Nordzyperns am 18. November 1983 hat der Sicherheitsrat der Vereinten Nationen in seiner Resulotion 541 die Unabhängigkeitserklärung für rechtlich ungültig erklärt und den Abzug der türkischen Streitkräfte gefordert. Dennoch beschränkt sich die Autorität der Republik Zypern seither auf den Südteil der Insel.

1990 stellte die Republik Zypern einen Antrag auf die Mitgliedschaft in derEuropäischen Union (EU). Nach Erreichen der Kriterien und einer weitreichenden Reform, die seine Bedeutung als Steueroase minderte, wurde Zypern zusammen mit neun weiteren Ländern am 1. Mai 2004 Mitglied der Europäischen Union, wobei faktisch nur der Südteil der Insel Bestandteil der EU ist.

Im Jahre 2003 wurde die Grenze zwischen den beiden Landesteilen erstmals wieder durchlässig, es erfolgte die Öffnung der Grenzübergänge für Besuche im jeweils anderen Teil der Insel zum 23. April 2003.

Am 24. April 2004 wurde der „Annan-Plan“ beiden Volksgruppen separat zur Abstimmung vorgelegt. Dieser hätte einen neuen Staat mit zwei getrennten Bundesstaaten vorgesehen. Während die Mehrheit der Zypern-Türken für den Plan stimmten, votierte die Mehrheit der Zypern-Griechen dagegen.

Am 1. Januar 2008 wurde auf Zypern der Euro eingeführt.