Christian reist

Don't Talk, Just Act - Don't Say, Just Show - Don't Promise, Just Prove

Weltkulturerbe - Historisches Zentrum von Evora

Diese Stadt bzw. das Stadtzentrum wurde zu Recht in das Weltkulturerbe aufgenommen. Der Kern ist sehr gut erhalten und die ganze Stadt macht einen sehr schönen und gepflegten Eindruck. Mit einem schönen Marktplatz und netten kleinen Cafés. Ich nahm mir Zeit, um etwas durch die Gassen zu schlendern und mir alles anzuschauen.

Quelle Pomarinho.com

Evora ist 100 Kilometer von Quinta do Pomarinho entfernt und ist die ehemalige Hauptstadt von Alto Alentejo Portugal. Evora liegt im Südosten Portugals. Es ist einer der charmantesten und stillvollsten Städte Portugals. In Evora finden Sie pittoreske, weiße Häuser und Gebäude mit verschiedenen Verzierungen, umgeben von einer nahezu unbeschädigten Festungsmauer. Vor allem abends sieht es dank der subtilen Beleuchtung ganz bezaubernd aus. Evora liegt auf einem kleinen Hügel auf der Hochfläche der Alto Alentejo.

Zu den Sehenswürdigkeiten von Evora gehören unter anderem ein römischer Aquädukt, der römische Diana-Tempel und die frühgotische Kathedrale, gebaut von 1186 bis 1204, mit einem Kloster aus dem 14. Jahrhundert. .

Die vielen Paläste aus dem Mittelalter und aus der Renaissance beweisen die reiche Geschichte. In der römischen Zeit war Evora eine blühende Stadt, verfiel aber unter den Visigoten. Heutzutage ist Evora ein wichtiges Agrarzentrum und Heimatbasis einiger Industrien und agrarbezogenen Handwerke (Kork, Leder, Wolle, Teppich und bemalte Möbel).

Die Touristen und Studenten in Evora sorgen für viel Lebhaftigkeit. Evora ist eine lebhafte, alte Universitätsstadt. Die Universität aus dem 15. Jahrhundert wurde in 1979 wieder eröffent und hat etwa 8.000 Studenten.

Meine hilfreichen Links:

Unesco

Wikipedia

Pomarinho.com

Welterbe-Reisen.com