Christian reist

Don't Talk, Just Act - Don't Say, Just Show - Don't Promise, Just Prove

Lettland - Berichte meiner Reisen

Tag 1:

Im Mai 2016 startete ich zu einem weiteren Kurztrip mit Carsten. Ursprünglich wollte ich an diesem Wochenende einen Marathon laufen, aber eine Verletzung am Fuß hinderte mich daran. So war nur ein Städtetrip geplant. Da wir beide arbeiten mussten, starteten wir relativ spät aus Leverkusen in Richtung Berlin. Am Flughafen wollten wir übernachten und am nächsten Tag nach Riga fliegen. Die Fahrt dorthin war blöderweise nicht ganz so einfach und wir standen für über 2h in einer Vollsperrung auf der Autobahn und so kamen wir erst um 2 Uhr Nachts im Hotel an. Immerhin konnten wir uns kurz noch hinlegen, bevor am nächsten Tag der Flieger starten sollte.

Tag 2:

Nach einer kurzen Nacht begaben wir uns um 8 Uhr Richtung Flughafen und starteten pünktlich kurz nach 10 nach Riga. Nach der Landung und der Abholung des Mietwagens konnten wir dann in Richtung Hotel um kurz nach 13 Uhr aufbrechen. Unser Hotel war zwar schön, lag aber etwas außerhalb der Innenstadt und so konnten wir diesmal nicht reinlaufen. Egal, da wir einen Mietwagen hatten. So nutzten wir auch gleich den ersten Tag, um uns ein wenig in Riga umzuschauen. Leider bei regnerischem Wetter und so schlenderten wir nur ein wenig durch die Straßen, bevor wir in einer Sportsbar etwas essen konnten. Da wir am Abend noch in eine Disco wollten, sind wir auch recht früh wieder zurück ins Hotel, fertig machen und zurück in die City zum Essen. Weiterhin bei Regen ließen wir uns mit einem viel zu teuren Fahrradtaxi zur ersten Location bringen, wo wir aber nicht reinkamen. Beim zweiten Versuch in einer weiteren Disco kamen wir dann rein und konnten den Tag bei ein paar Drinks ausklingen lassen.

Tag 3:

Nach der Stadtbesichtigung am ersten Tag war für heute eine Reise ins Umland von Riga geplant. Wir fuhren nach Jurmala und schauten uns dort das kleine Örtchen an, bevor wir die Reise an Meer, den Rigaischen Meerbusen, fortsetzten. Insgesamt wieder sehr viel Sehenswertes und den restlichen Tag nutzte ich, nachdem wir wieder im Hotel ankamen, für eine Massage. Danach zum letzten Abendessen noch nach Riga und der kurze Trip nach Lettland sollte auch fast wieder vorbei sein.

Tag 4:

Da der Flug um die Mittagszeit starten sollte, hatten wir noch Zeit den Funkturm in Riga zu besichtigen. Leider ohne die Möglichkeit nach oben zu fahren, da wir am Flughafen noch den Mietwagen abgeben mussten. Trotzdem hat alles wieder wunderbar funktioniert und wir landeten wohlbehalten in Berlin und konnten von dort aus die Rückfahrt nach Leverkusen starten